Abiturfeier 2020

Abiturfeier 2020

Der Abiturjahrgang musste sich in diesem Jahr besonders vielen Herausforderungen stellen. Ein völlig unerwarteter letzter Schultag bereits am 13. März, wochenlange Ungewissheit und landesweite Diskussionen, ob es Abiturprüfungen (und wenn ja, wann) geben würde. Das Ende der Schulzeit musste ohne die sonst übliche Mottowoche und den Abigag stattfinden.

Auch die Verleihung der Abiturzeugnisse konnte in diesem Jahr nicht mit dem gesamten Jahrgang und Angehörigen im PZ gefeiert werden, sondern die Schule hatte sich unter Coronabedingungen ein gänzlich anderes Konzept überlegt.

Jeweils 15 Abiturientinnen und Abiturienten wurden mit ihren Eltern willkommen geheißen und auf unterschiedlichen Wegen zu einem Abschiedsrundgang durch das liebevoll dekorierte Schulgebäude eingeladen. Auf diesem Rundgang konnten sie Erinnerungen an ihre Schulzeit Revue passieren lassen und die Glückwünsche des Kollegiums entgegennehmen – das alles mit dem gebührenden Abstand, aber dennoch von Herzen. Das kam bei allen gut an, manch einer hatte Tränen der Rührung in den Augen beim Blick in die Fotogalerie der vergangenen Schulzeit.

Petrus hatte zum Glück ein Einsehen, sodass bei strahlendem Sonnenschein schließlich die Zeugnisse im Freien und damit infektionsschutztechnisch unbedenklich überreicht werden konnten. Frau Steffens als Schulleiterin hob in ihrer Rede die Weitsicht des Jahrgangs hervor, der mit seinem Motto „StABIl, Bruder“ offensichtlich im Winter schon vorhergesehen hatte, dass Stabilität und Nervenstärke besonders benötigte Eigenschaften im Abiturjahrgang 2020 sein würden. Das Beratungslehrerteam Frau Krefis und Herr Drießen gratulierte ebenso wie Herr Dieckow als Oberstufenkoordinator und Frau Faßbender als stellvertretende Schulleiterin mit dem gesamten Kollegium sehr herzlich den 73 erfolgreichen Abiturientinnen und Abiturienten.

Sinnbild für die besondere Zeit war natürlich die allgegenwärtige Flasche mit Desinfektionsmittel, die selbstverständlich auch bei der Abiturfeier zum vielfachen Einsatz kam.

Wie souverän dieser Jahrgang aber mit den besonderen Herausforderungen der Coronazeit umgegangen ist, zeigt sich auch daran, dass ein Drittel sich über eine Eins vor dem Komma des Abiturdurchschnitts freuen kann.

Wir wünschen allen unseren Abiturientinnen und Abiturienten alles Gute für die Zukunft!

 

 

Zurück

Archiv "Aus dem Schulleben"

Ältere Artikel finden Sie HIER!