Der Erinnerung verpflichtet

Der Erinnerung verpflichtet

Seit nunmehr zehn Jahren widmen wir uns an der KLS in besonderer Weise dem Gedenken unser in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgten Schülerinnen und Lehrerinnen verpflichtet. Aus den Eindrücken und Erkenntnissen aus der Erforschung der Biografien unserer früheren Schülerinnen und Lehrerinnen, der Stolpersteinverlegung sowie der Fahrten nach Auschwitz leiten wir die Verantwortung ab, daran mitzuwirken, dass Unrecht, Ausgrenzung und Entrechtung keinen Platz in unserem Leben haben dürfen. Das ist unser Antrieb gewesen, uns als "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" auszeichnen zu lassen.

Unser umfangreiches Konzept stellen wir Ihnen hier vor.

Zurück

Archiv "Aus dem Schulleben"

Ältere Artikel finden Sie HIER!