Erste Gedichtversuche der 5c

Erste Gedichtversuche der 5c

Im Deutschunterricht wurde das Gedicht "Einkaufsliste" von Regina Rusch besprochen, in dem das lyrische Ich lauter Wichtiges notiert, das es gerne einkaufen würde wie "ein Säckchen Sterne" oder "sechs Pfund Glück". Die 5c hat dazu Parallelgedichte verfasst, von denen hier einige vorgestellt werden.

Einkaufsliste

Sechs Unzen Spaß,

Drei Humpen Maß,

Ein Bottich Mut.

Ja, das tut gut.

 

Fünf Liter Göttlichkeit,

Ein wenig Ehrlichkeit,

Drei Tropfen Ruhm,

Ein Gramm Heldentum.

 

Fünf Strähnen Glück,

Vom Frieden bitte auch ein Stück.

Gute Eltern hab ich schon.

Nun gibt es auch nichts mehr zu tun!

(Albert)

 

Einkaufsliste

Heute gehe ich einkaufen,

denn es fehlt mir ein rechter Haufen.

Ich brauche dringend ein Pfund Sonne,

in einer goldenen Tonne.

 

Zum perfekten Glück noch Zauberasche,

Mist, die gibt es nur ein einer kleinen Flasche,

Danach den Vogel in der Truhe,

der gibt jetzt endlich Ruhe.

 

Zum Schluss schnapp ich mir noch einen Pfefferstreuer.

Uff, das war ein großes Abenteuer.

(Clara)

 

Einkaufsliste

Ich hätte gerne voller Wonne

eine Tonne

von der schönen großen Sonne.

 

Dazu eine Prise Abenteuer

aus dem Pfefferstreuer.

Das ist nicht teuer.

 

Für einen Sack voll Zufriedenheit

mit Freiheit

bin ich stets bereit.

 

Doch ein bisschen Weltfrieden

würde mir am meisten belieben

und genügen.

(Nitin)

 

Ich hätte gerne ein Säckchen Glück  

und von der Kraft ein großes Stück.

 

Und sechs Pfund Waldstück.

Dann noch zwei Schalen mit erträumten Bananen.

 

Ein Schluck schöne Haare

und Stolz, fünf Pfund.

 

Pech brauch ich nicht,

doch ne gute Note wünsche ich.

(Paul)

Zurück

Archiv "Aus dem Schulleben"

Ältere Artikel finden Sie HIER!