Verkehrserziehung in der Klasse 5

Verkehrserziehung in der Klasse 5

Am Dienstag den 21.09.2021 kam die Polizistin Nicole Sutschet in unsere Klasse, die 5a. Els erstes haben wir sie mit Fragen bestürmt, z.B. mit der Frage was sie als Polizistin so alles braucht. Ihr Diensthandy, ihr Walkie-Talkie, ihre Taschenlampe, Schreibblöcke, Handschellen und sogar eine Pistole und einen Pfefferspray trägt sie bei sich.

Wir haben sie auch gefragt, wie sie darauf kam, Polizistin zu werden und sie hat gesagt, dass sie schon immer Polizistin sein wollte.

Dann hat sie uns gefragt, was wir glauben, warum die meisten Unfälle passieren, und wir haben bemerkt, dass viele Unfälle mit dem Handy zu tun haben.

Anschließend sind wir alle gemeinsam zum Friesenplatz gegangen- Auf dem Weg hat sie uns gezeigt, welche Gefahrenstellen es gibt und wie man sich in gefährlichen Situationen verhält, zum Beispiel wenn man in den toten Winkel eines Lastwagens gerät.

Auf dem Rückweg sahen wir einen Mann, der über eine rote Ampel lief. Er gab die typische Antwort: „Habe ich nicht gesehen“, als die Polizistin ihn darauf aufmerksam machte.

Dann hat sie uns erklärt, dass man ein Bußgeld zahlen muss, wenn man über eine rote Ampel läuft.

Es war ein interessanter Besuch, und weil wir so viele Fragen hatten, hat Frau Sutschet angeboten, uns bald noch einmal zu besuchen.

Von Emma M., Florine, Jasper und Luisa aus der 5a

 

 

Zurück

Archiv "Aus dem Schulleben"

Ältere Artikel finden Sie HIER!